Mamilein ich hab Dich lieb!

Meine liebe Mami, Du bist schon `ne ganz schön Schnucklige!

…und ich möchte Dir auf diesem (neumodischen) Weg einfach mal sagen, wie lieb ich Dich habe. Dieser Beitrag ist nur für Dich!

 

 

 

Statt der obligatorischen Blumen (die Du dann selbstredend bei unserem nächsten persönlichen Aufeinandertreffen bekommst), sende ich Dir ein paar nette Zeilen, die Du hoffentlich auch im Urlaub lesen kannst. Und wenn nicht: Es gibt Schlimmeres, als sich am Muttertag die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, um Deine Töchter dann nach Deiner Rückkehr mit Deiner Bräune neidisch zu machen!

 

Vermutlich wirst Du meine Muttertagsgrüße ohnehin erst nach Deiner Rückkehr lesen können, weil es daran scheitert, Dein Smartphone eigenständig mit einem öffentlichen WLAN-Netz zu verbinden. Aber das macht nichts. Denn genau diese Momente sind es, in denen Du Deine Lieben immer wieder (ungewollt) zum Schmunzeln bringst.

 

Jedes (erwachsene) Kind kennt dieses Bild: Die eigenen Eltern, wie sie ein Handy (oder sonstige neuzeitliche Technik) in der Hand (jedoch dabei möglichst weit weg vom Körper) halten. Mit der Lesebrille, ganz unten auf der Nasenspitze sitzend, tippen sie zielsicher mit ausgestrecktem Zeigefinger auf das Display. Und dann…wird erst einmal die Reaktion des eigentümlichen Geräts abgewartet! Explodiert es nicht, zeigt allerdings auch nicht die gewünschte Reaktion, wird in der Regel das Kind zu Rate gezogen. „Annikaaaaaa…kannst Du mal kurz gucken…irgendwie geht das nicht…ich wollte doch nur…mein Passwort?…ja…hm…das weiß ich doch jetzt nicht mehr…“

 

Ja, so sind sie die lieben Eltern. Einfach goldig! Aber für all das, was Mamas (und natürlich auch Papas) so für ihre Kinder tun, lädt man doch gerne ab und an Apps runter, richtet Profile bei Ebay, PayPal und Co. ein und entfernt versehentlich installierte Programme vom elterlichen Computer. 

 

Ich mag Euch so wie Ihr seid Ihr Süßen. Und da Du, mein Papilein, diesen Post* vermutlich auch lesen wirst, gebe ich Dir einfach ein paar Muttertagsgrüße ab!

* „Posts sind Artikel, welche die Hauptbestandteile eines Weblogs darstellen. Sie warden üblicherweise umgekehrt chronologisch aufgelistet, die neuesten Beiträge findet man also zuoberst im Weblog. Ältere Beiträge warden zum Teil auf weiteren Seiten angezeigt oder in Archiven aufgelistet.“ (Quelle: Wikipedia)

 

Alles Liebe,
Anni

Ein Gedanke zu “Mamilein ich hab Dich lieb!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s