„Komm reg Dich nicht auf über Steine im Weg…

…wer hat denn gesagt, dass es einfach so geht. Und läuft es mal von selbst, oh man, dann bedank Dich mach ´n Knicks und fall auf die Knie. Sei froh, dass es von selber ging denn sowas passiert selten…bis nie.“ 

Jawoll, so isses! Und wer hat diese Weisheiten mal wieder in Form eines wunderbaren Liedes verpackt? Der Pohlmann! („Steine im Weg“ aus dem Album „Zurück zu von selbst“)

Es gibt einfach Tage, an denen braucht man eine Extraportion Motivation oder ein paar Denkanstöße, um aus alten Mustern herauszukommen und den Blick mal in eine andere Richtung zu lenken – ganz egal worum es geht. Es gibt aber auch Tage, an denen möchte man sich einfach mal in Selbstmitleid suhlen, sich verstanden fühlen. Und „wer“ könnte da besser unterstützen, als die passende Musik! Auch dazu, hat der gute Pohlmann ein Liedchen geschrieben:

„Es war Musik, die mir half, mich aus dem Gefängnis der Gedanken zu befreien. Es war Musik, die mir ein tiefes Verständnis davon gab, ich selbst zu sein…Musik macht dass es doppelt so weh tut, Musik macht, dass es nicht mehr so schmerzt“ („Musik“)

Recht hat er, oder?

Es gibt nur wenige Musiker, die sich seit Jahren in meiner persönlichen Top-10-Liste halten – Pohlmann kriegt´s gebacken! 

Überhaupt sind es vorrangig Deutsche Künstler, die es schaffen, mich in den richtigen Momenten zum weinen oder lachen zu bringen. Dazu gehören sowohl feste Größen wie Roger Cicero oder Max Herre, aber auch noch unbekanntere Künstler wie Alin Coen (Danke Vanessa!) oder Annenmaykantereit (Danke Vroni!). 

 

Meinem besten Freund Spotify sei dank, habe ich sie alle immer dabei.

Hör doch mal rein und lass Dich treiben, mitreißen, inspirieren…

Alles Liebe, Anni

 

6 Gedanken zu “„Komm reg Dich nicht auf über Steine im Weg…

  1. Hey Anni,
    Annenmaykantereit ist wirklich ein Geheimtip und ist mir vorher zufällig schon begegnet. Jesper Munk, Asgeir & Glass Animals sowie das neue Album von Death Cab For Cutie laufen momentan in meiner Spotify-Liste 🙂
    Grüße aus Dublin!

    Gefällt 1 Person

  2. Also ich muss schon sagen, die Lebensfreude, die du in deinen Blog-Einträgen durch deine Wortgewandheit übermittelst, ist wirklich ansteckend…:). Gefällt mir sehr gut. Mal rein von diesem Beitrag ausgehend, dürfte dir das „Yvonne Catterfeld“ Album auch sehr gut gefallen.
    „Alles Liebe“ Philipp

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s