Scharfes Mango-Möhren-Süppchen ohne „Hormon-Garnelen“

Ich habe mal wieder gekocht…und da ich die gesammelten Zutaten auf meinem Küchentisch hübsch genug fand, um ein Foto davon zu machen, dachte ich mir: „Schreib doch einfach drüber!“ Gesagt getan. Hier also mein „Frei-Schnauze-Rezept“ für ein sommerliches Süppchen, mal wieder ohne konkrete Mengenangaben.

Eine rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein hacken und in (Lieblings-)Öl anschwitzen. Dazu ein paar klein geschnippelte Möhren, eine Süßkartoffel und eine (reife!) Mango werfen.

 

Das Ganze mit Gemüsebrühe so weit auffüllen, dass alles gut bedeckt ist und 15-20 Minütchen vor sich hin köcheln kann.

Im Anschluss wird der Spaß püriert. (Achtung: Dabei bitte klüger sein als ich und keine weiße Bluse tragen!) Wenn Dir die breiige Konsistenz des Ganzen danach noch nicht passt, kannst Du dein Süppchen noch eine Runde durch ein feinmaschiges Sieb jagen.

Gewürztechnisch habe ich mich auf Salz + Pfeffer, Kurkuma, Cumin, Ingwer und Chilli beschränkt. Einen Schuss Kokosmilch (oder Creme Fraiche oder Sojasahne oder Cremefine oder…) zum Verfeinern dazu, finito!

 

Was jetzt folgt ist optional, fand ich aber ganz nett: selbst erfundenes Koriander-Pesto. Dazu einfach Koriaderblättchen abzupfen und mit etwas Salz, Öl und einer Hand voll Cashews in den Mixer hauen. Fertig!

Zu diesem Gericht passen auch Garnelen(spieße) ganz wunderbar. Allerdings sind mir beim Einkaufen spontan keine Bio-Garnelen über den Weg gelaufen. Und die gezüchteten Garnelen aus fernöstlicher „Hormon-Aquakultur“ finde ich eklig. Wer einmal eine Reportage darüber gesehen hat, wie asiatische Scampi-Züchter großflächig weißes Pulver in grüne Jauchegruben werfen, damit die Krabbeltiere schneller wachsen, mag diese „Delikatesse“ nicht mehr essen. Ich bin weiß Gott kein Discounter-Hasser, aber „Gut&Günstig“-Tiere im Kochtopf sind tabu!

Alles Liebe,

Anni

Ein Gedanke zu “Scharfes Mango-Möhren-Süppchen ohne „Hormon-Garnelen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s