Ich bin dann mal offline…

…zumindest ist das der Plan für die kommenden Tage.

Ausspannen im „Flugmodus“…ohne unnötige Spieleanfragen auf Facebook, ohne denn allmorgendlichen Newsletter von Groupon, ohne langweiliges „Hi wie geht´s“-Geplänkel auf Tinder….ja, sogar ohne WhatsApp. Das muss doch mal möglich sein!

 

Denn die kommenden Tage sind prädestiniert dafür. Die Österreicher Berge rufen. Und mit ihnen glückliche Kühe mit goldenen Glocken auf saftig grünen Wiesen nebst einem glasklaren (bitterkalten) Gebirgssee samt niedlicher Dorfkirche und süßen Almhütten. Zumindest ist das die Illusion in meinem Kopf – und bitte zerstöre sie mir nicht, solltest Du andere Erfahrungen gemacht haben!

Denn als Nordlicht (ja, Asche auf mein Haupt) habe ich noch nie Urlaub in den Bergen gemacht. Vielleicht weil ich Bergurlaub immer mit Wandern und „aktiv sein“ verbunden habe. Strand und Braunwerden fand ich besser. Aber jetzt, wo ich „alt“ (und möchtegern-weise) bin, find ich aktiv sein gar nicht mehr so daneben.

 

Ob der Plan „offline aktiv sein“ dann auch tatsächlich in die Tat umgesetzt wird…nun ja, wir werden sehen. 

Fakt ist: Sollte ich ein Selfie vom Schlauchboot aus beim Rafting in Echtzeit posten, gilt der Plan wohl zweifelsohne als gescheitert.

Alles Liebe,
Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s