Low Budget Schickimicki – Dezentes grau in grau

Traurig aber wahr: Es ist Herbst!

Was aber auch wahr ist: Herbst ist Muckelzeit…Zeit für Kuscheldecken mit Sternchen, Kerzen mit Vanilleduft und frische Blumen (ja frische Blumen! Um dem November-Blues vorzubeugen.)!

(In diesem Sinne: „Wird man eigentlich alt wenn man Blumenläden mag?„)

Vor allem aber ist es Zeit, es sich in den eigenen vier Wänden mal wieder so richtig gemütlich zu machen.
Du hast kein Händchen für Inneneinrichtung und Dekogedöns?
Papperlapapp, lass Dich inspirieren. Nachgestalten kannst auch Du!

Ein schickes Heim erfordert einen gut gefüllten Geldbeutel? Schnickschnack! Ein schickes Heim ist keine Frage des Geldes sondern des geschickten Arrangierens.

Glasvase: Depot ca. 20,-€
Kommode: „Hemnes“ Ikea ca. 100,-€, gepimpt mit Knaufen von den Wohngeschwistern, Butlers, Xenos und Co.
Lampenfuß: Xenos ca. 40,-€ + Lampenschirm: Ikea ca. 20,-€
Obstkisten: Apfelhof Meyer im Alten Land, Stück ca. 6,-€…herrlich für allerlei Zwecke einsetzbar
Persönliche Fotos von Lieblingsmenschen: Unbezahlbar

Teelichthalter: Ikea je ca. 1,-€…umfunktioniert als Halter für Schminkpinsel und Beauty-Krams
Großes Windlicht: Ikea ca. 6,-€…zur eleganten Aufbewahrung von Make Up, Mascara und Co.

Minnie Maus (special edition „for newborns“): Disney Store in Covent Garden, London, ca. 20,-€
Duftkerze: „Ipuro“ von Depot ca. 15,-€

Was ich sonst noch zum Thema Inneneinrichtung zu sagen habe?
Weniger ist mehr! Ich beschränke mich auf weiß, schwarz und viiiiel, viiiel grau als beruhigende Grundttöne…gespickt mit zuckrigen Pastelltönen und verspielten Details mit Vintage-Charme.

Du hast Lust auf mehr Design-Post und Inspirationen, die „was her machen“ aber für jederman erschwinglich und umsetzbar sind? Gerne doch…lass es mich wissen!

Alles Liebe,
Anni

5 Gedanken zu “Low Budget Schickimicki – Dezentes grau in grau

  1. Individuell ist toll, keine Frage! 🙂

    Oftmals aber leider nicht ohne weiteres mit „Low Budget“ (Was ja in diesem Fall Fokus des Artikels war) vereinbar. Ich möchte in diesem Post zeigen, dass man auch mit vermeintlichen „Mainstream“-Stücken Schönes gestalten kann. Man muss die Stücke nur gekonnt in Szene setzen. Schließlich muss nicht immer alles gleich nach Ikea aussehen, wo auch Ikea drin ist. 😉

    Deine Favorite Shops für „indviduelles“ Enrichten? Oder lieber DIY? 🙂

    Alles Liebe,
    Anni

    Gefällt mir

    1. Das ist doch auch okay.
      Ich shoppe Möbel nicht online und in Hamburg gibt es genug Möglichkeiten, sich offline Anregungen zu holen. Kreativität hängt nicht an Marken, aber IKEA ist mir oft zu profan und zu einfach, was die Materialien angeht.

      Aber jeder, wie er mag.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s