How to see the world…mit festem Arbeitsplatz, begrenzten Urlaubstagen und ohne Lottogewinn

Ich dachte mir: Bevor ich diesen Beitrag „Off to Madrid – Klappe die Zweite“ nenne und dafür Kommentare à la „Du machst aber auch nur Urlaub!“ ernte, schreibe ich doch lieber darüber wie ich das mache…mit „all diesem Urlaub“.

 

Denn nach London, Barcelona, Sizilien, Madrid, Österreich und Amsterdam geht es nun noch einmal in die spanische Hauptstadt. Eine Woche Bildungsurlaub zum Spanisch lernen. (Ich freue mich schon auf die sicherlich herrlichen Kennenlernspiele am ersten Tag in der Sprachschule!)

Zwei Dinge vorab: Nein ich habe NICHT im Lotto gewonen! Nein ich habe nicht mehr Urlaubstage als der Rest der Welt!

  

Was ich stattdessen mache?

  • Die Wochenenden nutzenund Europäische Metropolen bereisen! In nur wenigen Stunden fliegen Dich EasyJet, Germanwings und Co. nach Kopenhagen, Amsterdam, Paris, London, Wien, Rom, Prag…
  • Die richtigen Tage zum Fliegen wählen! Fliegst Du am Freitag hin und am Sonntag zurück bewegst Du Dich inmitten der teuren Rush Hour. Hast Du die Möglichkeit, dein Wochenende um ein bis zwei Tage zu verlängern, sehen die Preise schon viel rosiger aus.
  • Frühzeitig buchenSichert Schnäppchenpreise! Je kurzfristiger Du Deinen Flug buchst, umso mehr ziehen die Fluggesellschaften ihre Preise an.
  • Mit Handgepäck reisenSpart Zeit und Geld! Mittlerweile bieten fast alle Fluggesellschaften günstige Tarife für Reisende ohne aufzugebendes Gepäck an. Beschränkst Du Dich auf das wirklich Wesentliche wirst Du staunen, wieviel Platz so ein kabinentauglicher Koffer bietet! Zudem sparst Du Dir die Jagdt auf Dein Gepäckstück am Band. 

     

    • Bei Locals wohnen – Günstig übernachten mit Mehrwert! Über Airbnb findest Du überall auf der Welt bezaubernde Unterkünfte von und/oder bei Privatpersonen. Bessere Restaurant-, Bar- und Shopping-Tips als von Einheimischen bekommst Du nirgends.
    • Bildungsurlaub in Anspruch nehmen – Erholung mit Köpfchen!   5 Tage Bildungsurlaub (z.B. für einen Sprachkurs) stehen Dir pro Jahr als Arbeitnehmer zu, ganz gleich, wo Du arbeitest. Die Kriterien, nach denen ein Urlaub als Bildungsurlaub gilt, sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Ein thematischer Bezug zu Deinem aktuellen Job muss nicht gegeben sein. Mach Dich einfach mal schlau!
    • Querdenken – Du lebst nur einmal! Natürlich…Reisen kostet Geld. Und logo, einen Notgroschen sollte man stets auf der hohen Kante haben. Dennoch: nichts erweitert Deinen Horizont und die Wertschätzung Deines Lebens so sehr wie das Kennenlernen fremder Länder und Kulturen.

    Streng genommen kann unser aller Leben schneller vorbei sein als uns lieb ist. Und dann? Aus die Maus, trotz gut gefülltem Bausparvertrag und privater Altersvorsorge. Also: Mach das Beste draus…das Beste für Dich ganz persönlich!

    Alles Liebe,

    Anni

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s