Do it on your own – Warum vermeintliche Einsamkeit gut sein kann

Do It Yourself“ ist auf Näh-, Bastel- und Heimwerker-Blogs seit einigen Jahren das In-Thema schlechthin. Ich mache heute mal ein „Do It On Your Own“ daraus. Denn was für mich noch vor einigen Monaten eine große, ja fast unerträgliche Herausforderung war, erkenne ich heute mehr und mehr als Bereicherung – Alleine zu sein.

Ein Wochenende ohne Pläne? Ein Samstagabend allein zu Haus, während der Rest der hippen Welt da draußen mit Konfetti um sich wirft und in den Clubs und Bars dieser Welt die Nacht zum Tag macht?

Ein Sonntagabend ohne Gesellschaft, während alle anderen in trauter Zweisamkeit oder in herrlicher Familienidylle gemeinsam zu Abend essen und Tatort schauen?

Ein sonniger Feierabend mit mir allein, während die restliche Menschheit in Parks grillt und in Beachclubs chillt?

Es ist noch gar nicht allzu lange her, da war Zeit allein mit mir für mich alles andere als Quality-Time. Vielmehr war es ein für mich unbedingt zu vermeidendes Horror-Szenario.

Nicht permanent auf Achse zu sein – das bedeutet doch, keine Freunde zu haben, oder? Mich mag wohl niemand. Und was ich alles verpassen könnte. Jawohl, wer weiß welche Erlebnisse ich dort draußen missen müsste, während ich zuhause rumsitze und meinem Körper eine Pause gönne. Überhaupt…eine Pause vom spaßigen Freizeitleben? Ich bin doch jung, so etwas habe ich nicht zu brauchen. Müde sein kann ich später, unter Leute zu kommen macht schließlich glücklich, also los!

Ziemlich ungesunde Gedanken, oder? Aber hey, ich bin sicher: Damit bin ich nicht allein!

Wie ich es geschafft habe, mich von Gedanken wie diesen zu verabschieden?

Nun ja, abgeschlossen ist dieses Projekt sicher noch nicht. Dennoch ist es ganz einfach: Ich übe!

Neulich saß ich allein in einem Café und trank einen Cappuccino. Einfach so. Ganz allein. Und vor allem: ohne mich hinter meinen Smartphone zu verstecken. Vielmehr versuchte ich, das Treiben zu beobachten und zu lächeln. Lächeln kann einiges. Selbst in traurigen und unsicheren Momenten kann es dir helfen, dich ruhiger und gelassener zu fühlen. Probier es aus! 
Zeit mit Dir allein zu verbringen. Das kann etwas Fantastisches und Beruhigendes sein. Man muss nur lernen, es zu erkennen. Ich übe weiter.

Alles Liebe,

Anni

3 Gedanken zu “Do it on your own – Warum vermeintliche Einsamkeit gut sein kann

  1. Zeit ist ein kostbares Gut! klingt wie ein Spruch aus einem Glückskeks, aber isso 🙂

    Danke für Deine Zeilen! Ich stimme Dir völlig zu! Zeit für sich zu haben ist wirklich schön und erfrischend!
    In einem meiner Beiträge „Glücks.Katalysator“ habe ich mich damit auch auseinandergesetzt. Und nun nach einigen Wochen genieße ich jede einzelne Minute, die ich mich auch mal um mich kümmere.
    https://issoundnichtanders.wordpress.com/2016/05/13/der-gluecks-katalysator-wan-hast-du-mal-zeit/

    Das kam vorher wirklich zu kurz.
    Beim nächsten #coffewithoutfriends denke ich an Dich und proste Dir zu 🙂

    Liebe Grüße
    Patrick

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s