Home is where the Gin is

Dass sich in meinem Wohnzimmer so einige Fläschchen Gin tummeln, hat zweierlei Gründe.

Zum einen: Gin schmeckt und lässt sicher wunderbar kreativ mit den verschiedensten Kräutern und Wässerchen kombinieren! Und zum zweiten: und das ist der vermutlich wichtigere Aspekt: Gin is hübsch! Ginflaschen machen sich gut auf antiken Kommoden!

Seit vor einer Weile „Das große Buch der Wohnstile“ von Westwind-Gründerin Delia Fischer bei mir einzog, und ich darin zahlreiche dekorative Hausbars entdeckte, dachte ich mir: Das will ich auch, wahnsinnig erwachsen sieht das aus!

 


Meine unfassbar erwachsen wirkende Hausbar ist seit kurzem um ein Schätzchen reicher – eines, zu dem ich sogar einen besonderen persönlichen Bezug habe. Der „Rostocker Stadtbrand Gin“ ist nämlich direkt aus meiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern importiert.

 

 

 

Ins Leben gerufen hat diesen edlen und angenehm mild schmeckenden Tropfen mein ehemaliger Klassenkamerad Conrad aus der Schulzeit. „Eine ausgewogene Komposition, welche von Gurke, Rose und einem Hauch Limette geprägt ist.„, steht auf dem hübschen Etikett, welches wiederum von meiner ehemaligen Klassenkameradin Eva unter dem Namen frechfisch.design entworfen wurde.

Durstig geworden? Rostocker Stadtbrand Gin gibt´s hier:
https://baltic-weinkontor.de/produkt/rostocker-stadtbrand-gin-edition-ii-conrad-zoellick/

Fragen zum Rostocker Stadtbrand Gin darfst Du auf Facebook gern direkt an Conrad richten: https://www.facebook.com/pg/RostockerStadtbrand/about/

Cheers und alles Liebe,
Anni

2 Gedanken zu “Home is where the Gin is

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s