Weniger Glitzer – mehr Ehrlichkeit. Mein 2017.

„Es gibt Jahre, die stellen Fragen, und es gibt Jahre, die geben Antworten.“

Diesen Spruch las ich vor etwa genau einem Jahr auf dem Titelblatt eines Kalenders in einem Schaufenster. Er gefiel mir und stimmte mich zuversichtlich. Er ließ ein Lächeln meine Lippen umspielen.

Unweigerlich begann ich zu interpretieren. Ich begann über die Fragen zu sinnieren, die mir 2016 aufwarf und über die möglichen Antworten, die mir 2017 wohl darauf geben würde.

2017 gab mir Antworten…dachte ich…denn es warf sie sogleich auch wieder über den Haufen, hinterfragte, ergründete tiefer, beleuchtete neu, und warf am Ende doch sehr ähnliche Fragen auf, die mir das Jahr 2016 bereits zu beantworten aufgetragen hatte.

Vielleicht waren die Antworten, die ich mir zurecht gelegt hatte, einfach noch nicht die richtigen gewesen…also sei es drum…nachsitzen…noch mal von vorn, hallo 2018, alles auf Anfang!

Eines lässt sich zweifelsohne zusammenfassen: 2017 endete schlichtweg anders und mit weitaus weniger Glanz und Gloria als ich es mir erträumt hatte. Und nein, manchmal hilft auch kein „Streu Glitzer und Konfetti drüber“. Manchmal möchte man die Welt einfach mal doof finden.

…und manchmal, darf ein Blogbeitrag ohne zwanghaftes Positivdenken auskommen. Ohne motivierende Sätze à la „Neues Jahr, neues Glück“ oder „am Ende hat doch alles seinen Sinn“.

Denn sicher ist: am Ende hat es das. Und sicher könnte ich an dieser Stelle von all meinen Reisen und vielen zauberhaften Momenten in 2017 berichten. Doch davon gibt es unzählige Artikel anderer Blogger oder Fotos + Filter auf Instagram. Oftmals blendet uns diese Glitzerwelt und versperrt uns den Blick.

…tief in uns gibt es eine Stimme, die leise aufatmet, wenn wir erfahren, dass auch bei unseren Mitmenschen nicht immer alles rosig nach Plan läuft, und stattdessen jeder sein Päckchen zu tragen hat. Mit Schadenfreude hat das nichts zu tun, vielmehr mit Innehalten und neu bewerten der eigenen Päckchen.

Du hast das Gefühl, 2017 lief nicht alles optimal? Macht nichts, damit bist du nicht allein. Du musst nicht immer strahlen. Und das ist vollkommen okay. Sei gut zu Dir!

Alles Liebe,

Anni

Ein Gedanke zu “Weniger Glitzer – mehr Ehrlichkeit. Mein 2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s